Veranlagen

  • Maximale Rendite und minimales Risiko sind die Wünsche jedes Geldanlegers. Doch für die individuell richtige Anlagestrategie bedarf es wesentlich konkreterer Ziele. Denn selbst die bestverzinsten Anlageformen sind nur dann erfolgreich, wenn sie den persönlichen Bedürfnissen des Anlegers entsprechen. Gerne beraten wir Sie in Ihrer SPARDA-BANK Filiale.

  • Streuung

    • Geld anlegen und vermehren - auf die richtige Verteilung kommt es an! Ein wichtiger Anlagegrundsatz lautet: Investieren Sie nie Ihr gesamtes Vermögen in einen einzigen Wert. Streuen Sie Ihre Geldanlage. Verteilen Sie Ihr Geld auf verschiedene Anlage- bzw. Wertpapierformen, Branchen, Länder, Währungen usw.

      Grundlage für eine bestimmte Verteilung des Kapitals auf die unterschiedlichen Anlageformen ist der persönliche Anlegertypus. Wir unterstützen Sie gerne bei der optimierten Kapitalvermehrung, um die Ihrem Veranlagungstyp entsprechenden Ergebnisse zu erzielen.

  • Anlagebetrag

    • Überschüssiges Kapital ist die beste Basis für Ihren Vermögensaufbau. Je nach Zielsetzung sollte das Geld gestreut in kurz-, mittel- und langfristige Anlageformen investiert werden. Chancen und Risken von möglichen Schwankungen (Volatilität) bei Kursen gilt es zu berücksichtigen bzw. über den Durchschnittskosteneffekt (Cost-Average-Effect) zu nützen. Dieser ergibt sich bei der regelmäßigen Anlage gleich bleibender Beträge in Wertpapiere (meistens Fonds) , wobei bei niedrigen Kursen mehr und bei hohen Kursen weniger Anteile erworben werden.

  • Anlagehorizont

    • Die Anlagedauer wird durch die persönlichen Anlageziele bestimmt. Bei ertragreichen Anlageformen, wie zum Beispiel Aktien, sollten Sie den langfristigen Anlagehorizont (> 10 Jahre) beachten, um das Schwankungsrisiko zu minimieren.

      Anleihen haben geringere Schwankungen, aber langfristig gesehen auch niedrigere Durchschnittserträge als Aktien bzw. Aktienfonds. Die unterschiedlichen Ertragserwartungen, sowie Anlagehorizonte führen auch zu unterschiedlichen Anlageergebnissen. Wer langfristig gut gestreut in Aktien veranlagt, wird mit höherer Wahrscheinlichkeit Erfolg haben und höhere Renditen erzielen.

  • Risiko

    Wertpapiere bieten eine Reihe von Chancen, jedoch sind auch Risiken zu beachten

    • Risiko im Zusammenhang mit Wertpapieren bedeutet Schwankungsfreudigkeit (Volatilität). Die Stärke der Schwankungsfreudigkeit hängt je nach Wertpapierart von verschiedenen Faktoren ab. Schwankungen ergeben sich u.a. aus der Emittentenbonität, der Zinslandschaft, der Marktsituation, der Währungsentwicklung oder dem politisches Umfeld. Die größeren Kursschwankungen von Aktien, die kurzfristig zu Verlusten führen können, schlagen sich langfristig durchaus in höheren Kursgewinnen nieder.

      Dieses Schwankungsrisiko ist Bestandteil der modernen Finanztheorie, die unter anderem besagt, dass höhere Ertragschancen immer mit höherem Risiko verbunden sind. Eine langfristige Anlagedauer minimiert jedoch die Schwankungsbreite.

      Das Markt- und Kursrisiko ist die Ertragsunsicherheit, die durch die Kursschwankungen an den Wertpapiermärkten entsteht. Sowohl bei Aktien, als auch bei Anleihen gibt es einen, in langfristigen Statistiken feststellbaren Durchschnittsertrag pro Jahr. In einzelnen Perioden kann es jedoch auch bedeutende Abweichungen von diesem Durchschnittswert geben, wobei Aktien in der Regel stärker schwanken als Anleihen.

      Es gibt keine Anlageform, die von keiner Risikoart betroffen ist. Selbst Spareinlagen, die als die sicherste Anlage gelten, unterliegen z. B. dem Inflationsrisiko bzw. dem politischen Risiko. Das Gesamtrisiko lässt sich somit nur durch die Streuung (Diversifikation) verringern.

  • Info & Erfahrung

    • Jede Veranlagung mit höherer Rendite birgt höhere Chancen, sowie mehr Risiko in sich. Euphorie an den Wertpapiermärkten hängt nicht von den Anlageprodukten sondern von den Anlegern ab. Anleger sehen oft bei Wertpapieren, die in jüngster Zeit an Wert verloren haben, nur das Risiko, und bei solchen, die stark gestiegen sind, nur die Ertragschancen. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein Garant für die Zukunft. Daher ist es wichtig, dass Anleger sich informieren und sich für ein Gespräch mit dem/der SPARDA-BANK Kundenberater/in Zeit nehmen. Ihr/e Berater/in wird mit Ihnen gemeinsam Ihre Ziele und Wünsche, sowie Ihre persönliche Risikoneigung feststellen. Gemeinsam finden Sie für Ihren Vermögensaufbau die geeigneten Anlageformen. Begleitende Unterstützung für Ihre Geldanlageentscheidungen bieten zusätzlich unsere Kundenbroschüren.

  • Produkte

    • Ihr/e Kundenberater/in informiert Sie gerne über die unterschiedlichen Anlageprodukte. Erarbeiten Sie so gemeinsam die für Sie optimale Depotzusammensetzung. Das Depot sollte in regelmäßigen Abständen überprüft und optimiert werden.

  • Disclaimer

    • Die hier dargestellten Angaben dienen, trotz sorgfältiger Recherche, ausschließlich der unverbindlichen Information und ersetzen nicht eine, insbesondere nach rechtlichen, steuerlichen und produktspezifischen Gesichtspunkten notwendige, individuelle Beratung für die darin beschriebenen Finanzinstrumente. Die Information stellt weder ein Anbot, noch eine Einladung oder Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten dar und dient insbesondere nicht als Ersatz für eine umfassende Risikoaufklärung. Die beschriebenen Finanzinstrumente werden nur in jenen Ländern öffentlich angeboten, wo dies ausdrücklich durch den jeweils gültigen Prospekt oder die Emissionsbedingungen zulässig ist. Prospekthinweis: Der für die dargestellten Produkte gültige und gemäß § 10 Abs. 2 KMG veröffentlichte Prospekt samt allfälligen Änderungen oder Ergänzungen sowie die jeweils gültigen Emissionsbedingungen nach Fertigstellung und weitere Informationen stehen dem Interessenten unter www.sparda.at und in sämtlichen Filialen der SPARDA-BANK AUSTRIA eGen zur Verfügung. Die SPARDA-BANK AUSTRIA eGen übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit, Aktualität oder Genauigkeit der hierin enthaltenen Informationen. Druckfehler sind vorbehalten.

Alle öffnen Alle schließen Seitenanfang