Denken Sie an die Zukunft - Jetzt Fonds-Sparen

  • Mit kleinen und großen Taten setzen Sie gezielte Handlungen, um Ihre Ziele und Wünsche verwirklichen zu können. Und für Vieles braucht man im entscheidenden Augenblick auch Geld.

    Mit Fonds-Sparen schaffen Sie sich Schritt für Schritt einen finanziellen Polster.
     
    Einmal im Monat werden für Ihren Sparbetrag die entsprechenden Fondsanteile Ihrer ausgewählten Fonds gekauft. Die Höhe des Sparbetrages und den Zeitpunkt der Veranlagung können Sie jederzeit ändern. Ab 50 Euro monatlich sind Sie dabei. Sicherheit steht dabei im Vordergrund. Fonds sind gesetzlich streng geregelt und der Anleger ist so besonders geschützt.

Ansparen

  • Egal, ob ein wohlverdienter Urlaub, ein tolles Auto oder eine neue Wohnungseinrichtung. Schon mit geringen Beträgen können kleine und große Träume Wirklichkeit werden. Wer jetzt beginnt, nähert sich diesen in absehbaren Schritten.

Rücklagen bilden

  • Ausbildung, Hausbau oder Hochzeit sind meist planbar. Schaffen Sie rechtzeitig Reserven dafür oder freuen Sie sich einfach über einen finanziellen Polster, wenn Sie sich etwas Gutes gönnen wollen.

Vorsorgen

  • Sichern Sie Ihre Pension ab, damit Sie sich später beruhigt zurücklehnen können. Mit einer monatlichen „Zusatzpension“ aus Ihrem Fonds-Spar-Depot können Sie Ihren Ruhestand noch mehr genießen.

Fonds-Sparen auf einen Blick

  • Nicht jede Wertpapierveranlagung ist für jeden Kunden geeignet. Daher wird bei der individuellen Zusammensetzung des Fonds-Spar-Plans besonders Wert darauf gelegt, die jeweiligen Zukunftspläne ebenso zu berücksichtigen, wie die aktuelle Lebensphase. Fonds-Sparen lässt sich ganz nach Ihren Wünschen gestalten.

  • Ansparen und Vorsorgen mit regelmäßigen Einzahlungen
  • flexibel an die jeweilige Lebensphase angepasst
  • bereits ab 50 Euro monatlich Kapital ansparen
  • automatische Wiederveranlagung der Erträge im Fonds
  • gezielte Auswahl geeigneter, ansparfähiger Investmentfonds

Das müssen Sie wissen – Risiken

  • der Wert der Anteilscheine kann gegenüber dem Kaufpreis steigen oder fallen
  • Änderungen des Markt- und Zinsniveaus können sowohl zu einer positiven als auch negativen Kursentwicklung des Fonds beitragen
  • an den Kapitalmärkten insgesamt und bei einzelnen Anlageklassen sind wiederholt Kurskorrekturen möglich und können den Depotwert mindern
  • Fonds-Sparen umfasst keine Spareinlagen im Sinne der §§ 31 und 32 BWG

Für das SPARDA-Fonds-Sparen verfügbare Fonds

Disclaimer

  • Die hier dargestellten Angaben dienen, trotz sorgfältiger Recherche, ausschließlich der unverbindlichen Information und ersetzen nicht eine, insbesondere nach rechtlichen, steuerlichen und produktspezifischen Gesichtspunkten notwendige, individuelle Beratung für die darin beschriebenen Finanzinstrumente. Die Information stellt weder ein Anbot, noch eine Einladung oder Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten dar und dient insbesondere nicht als Ersatz für eine umfassende Risikoaufklärung. Die beschriebenen Finanzinstrumente werden nur in jenen Ländern öffentlich angeboten, wo dies ausdrücklich durch den jeweils gültigen Prospekt oder die Emissionsbedingungen zulässig ist. Die SPARDA-BANK AUSTRIA übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit, Aktualität oder Genauigkeit der hierin enthaltenen Informationen. Druckfehler sind vorbehalten. Prospekthinweis: Der für die dargestellten Produkte gültige und gemäß § 10 Abs. 2 KMG veröffentlichte Prospekt samt allfälligen Änderungen oder Ergänzungen sowie die jeweils gültigen Emissionsbedingungen nach Fertigstellung und weitere Informationen stehen Ihnen unter www.sparda.at und in den Filialen der SPARDA-BANK AUSTRIA zur Verfügung. Die veröffentlichten Prospekte der oben genannten Investmentfonds in ihrer aktuellen Fassung inklusive sämtlicher Änderungen seit Erstverlautbarung stehen dem Interessenten unter www.sparda.at und in den Filialen der SPARDA-BANK AUSTRIA zur Verfügung. Steuerliche Behandlung: Die hier dargestellte steuerliche Behandlung bezieht sich auf Anleger, die in Österreich der Steuerpflicht unterliegen und ist von den persönlichen Verhältnissen des jeweiligen Anlegers abhängig. Sie kann durch eine andere steuerliche Beurteilung der Finanzverwaltung und Rechtsprechung – auch rückwirkend – Änderungen unterworfen sein.