Allgemeine Informationen zu Zahlungsdienstleistungen

  • Ein Zahlungsauftrag gilt als bei der SPARDA-BANK noch am selben Tag eingegangen, wenn der Auftrag bei der SPARDA-BANK an einem Geschäftstag bis zum aus der nachstehenden Aufstellung ersichtlichen Zeitpunkt einlangt. Langt ein Auftrag nicht an einem Geschäftstag oder nach den nachstehend genannten Uhrzeiten ein, so gilt dieser erst am nächsten Geschäftstag eingegangen.

  • Weg der Auftragserteilung

    Spätester Eingangszeitpunkt

    beleghafte Autragserteilung
    Überweisung im SEPA-Raum

    15:00 Uhr

    elektronische* Auftragserteilung
    Überweisung im SEPA-Raum

    17:00 Uhr

    Sonstiger Auslands-Zahlungsverkehr
    beleghafte und elektronische* Auftragserteilung mit Konvertierung in fremde Währung

    10:00 Uhr

    Sonstiger Auslands-Zahlungsverkehr
    beleghafte und elektronische* Auftragserteilung, keine Konvertierung erforderlich

    10:00 Uhr

     

    * Zu beachten ist, dass bei Offline-Systemen längere Übertragungszeiten notwendig sein können. Nähere Details dazu sind beim Kundenberater erhältlich. 

    Geschäftstage der SPARDA-BANK sind Montag bis Freitag, ausgenommen Feiertage, 24. Dezember.

     

     

Gesamte Information lesen

  • Diese Angaben richten sich an Verbraucher gemäß Konsumentenschutzgesetz im Zusammenhang mit den von der SPARDA-BANK angebotenen Zahlungsdienstleistungen. SPARDA-BANK - eine Marke der VOLKSBANK WIEN AG