DA GEHT'S APP - smartes mobile Banking mit der SPARDA-APP!

  • SPARDA-APP

    Mit der SPARDA mobile Banking APP erledigen Sie Ihre Bankgeschäfte ganz einfach & smart: für Tablet oder Smart Phone, iOS oder Android.

  • Neue Funktionen

    Mobile Banking - gesicherter Bereich

    • Finanzübersicht
    • Vorlagen
    • Überweisung Inland
    • Eigenübertrag
    • Unterschriftenmappe
    • Nachrichten
    • Barbehebung (barTAN)
    • Ab sofort gibt es für SPARDA-BANK Kunden die Möglichkeit, Geld von allen Bankomaten mit barTAN-Logo ohne Bankomatkarte zu beheben. Bis zu 3 x 100 Euro können so täglich über Mobile Banking bereit gestellt werden. Der barTAN wird per SMS an den Empfänger übermittelt. Nach Eingabe des Codes am Bankomaten kann das Bargeld sofort behoben werden.

    QR-Code scannen

    • Das Mobile Banking wurde um die Funktion "QR-Code scannen" erweitert. Dadurch können Zahlungen noch einfacher und rascher durchgeführt werden. Der Scan des QR-Codes von Rechnungen ist aus dem offenen Bereich (ohne Login) der App möglich. Nach dem Scannen des QR-Codes werden die Auftragsdaten gespeichert und können zu einem anderen Zeitpunkt nach Anmeldung bearbeitet bzw. direkt in die Unterschriftenmappe übernommen werden.

  • Mobile Banking aktivieren

    Mobile Banking aktivieren

    • SPARDA-BANK Kunden können Mobile Banking selbst im Internet-Banking unter Administration/Mobile Banking freischalten und sich anschließend sofort mit den persönlichen Zugangsberechtigungen (Verfügernummer/name, PIN) über ihr Smartphone oder Tablet im Mobile Banking anmelden.

      Für Apple und Android steht die SPARDA mobile Banking APP in den Stores kostenlos zum Download bereit.

       

  • Sicherheit

    Was Sie bei der Nutzung einer Banking-App unbedingt beachten sollten

    • Achten Sie darauf, dass auch Ihr Smartphone und Tablet-PC stets über die aktuellste Programmversion (Betriebssystem) verfügt.
    • Installieren Sie auch auf Ihren mobilen Endgeräten eine Antiviren-Software. Selbstverständlich ist auch hier die regelmäßige Aktualisierung zu beachten.
    • Schützen Sie Ihre mobilen Endgeräte bei Nichtgebrauch vor Zugriffen Unbefugter, indem Sie die Bildschirmsperre aktivieren.
    • Beziehen Sie Apps und App-Updates ausschließlich über die offiziellen App-Stores und niemals aus Quellen, die Sie nicht kennen.
    • Speichern Sie niemals sensible Daten, z.B. Ihre Zugangsdaten zum Online-Banking, Transaktionsnummern (TAN´s) etc. am PC oder auf Ihren mobilen Endgeräten.
    • Ändern Sie Ihre geheimen Zugangsdaten, z.B. die PIN zu Ihrem Online-Banking, regelmäßig und verwenden Sie ausschließlich ein sicheres Passwort.
    • Reagieren Sie sofort und verständigen Sie Ihre Bank, wenn ein Ablauf im Online-Banking oder in der Banking-App plötzlich anders als gewohnt ist oder Sie sonstige Auffälligkeiten bemerken.

    Welche Gefahren gibt es in der „mobilen Internet-Welt“?

    • Smartphones und Tablet-PC´s sind mittlerweile richtige „Alleskönner“ und aus dem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken! Sie bieten viele nützliche Services, doch in der mobilen Welt lauern auch viele Gefahren.

      Immer mehr Betrüger versuchen mittels E-Mail, Apps etc. gutgläubige Kunden durch Falschinformation und Vorspielen falscher Tatsachen zu schädigen und um ihr Erspartes zu bringen. Nachstehend möchten wir Ihnen einige dieser „Betrugsmaschen“ und wie Sie sich davor schützen können, aufzeigen.

    Phishing-Mails

    • „Phishing“ wird als Identitätsdiebstahl im Internet bezeichnet. Phishing-Mails sind Massensendungen, die erstaunlich echt aussehen und vortäuschen, dass sie von der Bank kommen. Mit diesen gefälschten Mails versuchen Kriminelle die Mail-Empfänger auf gefälschte Webseiten zu leiten, um dort an deren Online-Banking-Zugangsdaten und Transaktionsnummern (TAN´s) zu gelangen.

      Eine Bank fordert Sie NIEMALS per Mail auf Ihre Zugangsdaten zum Online-Banking und/oder Transaktionsnummer (TAN´s) bekannt zu geben. TAN´s dienen ausschließlich der Unterzeichnung von Aufträgen im Online-Banking und werden NIEMALS für einen anderen Zweck abgefragt.

    Telefonanrufe

    • Es ist auch schon vorgekommen, dass Betrüger Bank-Kunden direkt kontaktieren und sich am Telefon als Mitarbeiter der Bank ausgeben, um vertrauliche Daten, Transaktionsnummern (TAN´s) etc. abfragen.

      Wir weisen verstärkt darauf hin, dass Mitarbeiter der Bank Sie NIEMALS telefonisch kontaktieren, um von Ihnen Transaktionsnummern (TAN´s) oder andere persönliche oder vertrauliche Daten zu erfragen. Legen Sie in so einem Fall sofort auf und informieren Sie Ihre Bank.

    Schadsoftware und Viren

    • Über die App-Stores werden nicht nur nützliche und sichere Programme bereitgestellt, sondern manchmal auch mit Schadsoftware, sog. Trojaner, infizierte Apps. Diese „verseuchten“ Programme können Ihre Handydaten, z.B. Benutzerdaten, Kontaktdaten etc., unbemerkt an Dritte übermitteln oder auch kostenpflichtige SMS an Mehrwertnummern versenden.

      Beziehen Sie Apps und App-Updates ausschließlich über die offiziellen App-Stores und niemals aus Quellen, die Sie nicht kennen.

    Übertragung persönlicher Daten

    • Viele Apps übertragen sensible NutzerInnendaten, ohne dass diese für die Funktion der Apps notwendig sind, z.B. Standortdaten.

      Lassen Sie die Übertragung persönlicher Daten und/oder Standortdaten nur zu, wenn diese für die gerade von Ihnen genutzte App auch tatsächlich erforderlich ist.

    App-Abzocke

    • Viele kostenlose Apps finanzieren sich aus Werbeeinschaltungen. Neben seriösen Werbeangeboten gibt es auch Fälle, bei denen versteckt Bestellungen oder Abo-Verträge abgeschlossen werden. Diese werden meist erst im Nachhinein bemerkt, da die Abrechnung oft über die Mobilfunkrechnung erfolgt.

      Bei manchen Spiele-Apps besteht auch die Möglichkeit in der Anwendung selbst ein Guthaben oder Punkte zu kaufen, ohne einen Bestellprozess zu durchlaufen. Bei dieser „Abzocke“ wird man oft erst im Nachhinein überrascht, wie viel Geld man eigentlich - unbewusst - ausgegeben hat.

      Stellen Sie sich die Frage der Notwendigkeit welche App Sie auf Ihrem Endgerät installieren.

    Anwerben von Mittelspersonen

    • In Verbindung mit Online-Betrügereien werden auch Mittelspersonen, sog. „Transfer-Manager“ gesucht, die ihr Konto für dubiose Zahlungen zur Verfügung stellen und die eingegangenen Gelder bar beheben und nach Abzug einer Provision den Betrügern aushändigen oder die Gelder an eine Bankverbindung, meist im Ausland, weiter überweisen.

      Lassen Sie die Hände von Angeboten, die Sie per E-Mail erhalten und die Ihnen für wenig Aufwand viel Geld versprechen.

  • FAQ

    Wo erhalte ich die für mein Smartphone oder Tablet-PC geeignete App?

    • Für Apple und Android steht die SPARDA mobile Banking APP in den Stores kostenlos zum Download bereit.

    Auf welchen mobilen Endgeräten ist die SPARDA-APP nutzbar?

    • Die SPARDA mobile Banking APP ist für die gängigsten Smartphones und Tablet-PC's optimiert und kann auf den mobilen Betriebssystem-Plattformen iOS und Android betrieben werden. Mindestgeräteanforderungen:

      Apple iOS ab Version 3.2+
      Android ab Version 2.2+

    Wie kann ich als SPARDA-BANK Kunde das gesicherte Mobile Banking nutzen?

    • SPARDA-BANK Kunden können sich selbst im Internet-Banking unter "Administration - Mobile Banking aktivieren" freischalten und sich anschließend sofort mit den persönlichen Zugangsberechtigungen über ihr Smartphone oder Tablet im Mobile Banking anmelden.

    Welche Voraussetzungen gelten für die Nutzung von Mobile Banking?

    • Um das Mobile Banking nutzen zu können, benötigen Sie einen gültigen Verbrauchergirokontovertrag bzw. eine Electronic Banking-Vereinbarung bei der SPARDA-BANK sowie ein internetfähiges Smartphone.

    Benötige ich für das Mobile Banking eine zusätzliche Vereinbarung bzw. neue Zugangsdaten?

    • Nein. Mobile Banking ist ein alternativer Zugang zum Internet-Banking. Alle Nutzer, die für Internet-Banking freigeschalten sind, können auch Mobile Banking nutzen. Die Freischaltung dazu kann von jedem Kunden selbst im Internet-Banking (Administration) vorgenommen werden. Für den Login können die aktuellen Zugangsdaten (Verfügernummer/name und PIN) verwendet werden.

    Gibt es ein Überweisungslimit?

    • SPARDA-BANK Mobile Banking verfügt über ein „Zeichnungslimit“ (gilt nicht für Eigenüberträge).

    Welche Kosten entstehen bei der Nutzung von Mobile Banking?

    • Die App steht in den Stores zum kostenlosen Download bereit. Für die Nutzung können Mobilfunkkosten des jeweiligen Mobilfunkanbieters anfallen.

    Wie kann ich im Mobile Banking Zahlungsaufträge erfassen?

    • Mobile Banking unterstützt drei Möglichkeiten um Zahlungsaufträge zu erfassen. Sie können die Auftragsdaten manuell in die Auftragserfassungsmaske eingeben oder über die Vorlagen-Funktion einen Empfänger aus der Empfängerliste auswählen.

      Zusätzlich bietet die SPARDA mobile Banking APP die Möglichkeit zahlungsverkehrsrelevante Daten mittels „QR-Code scannen“ direkt in das Mobile Banking zu übernehmen.

    Was ist ein QR-Code?

    • Der QR-Code ist ein zweidimensionaler Barcode, wobei „QR“ für „quick Response“ steht und „schnelle Antwort“ bedeutet. In der Praxis wird der QR-Code bereits in unterschiedlichen Bereichen (Medien, Handel etc.) verwendet, in Zukunft wird er auch auf Zahlungsanweisungen und Rechnungen zu finden sein.

      In diesem Anwendungsfall enthält der QR-Code alle zahlungsverkehrsrelevanten Daten eines Geschäftsvorfalles, also Name und Bankverbindungsdaten des Empfängers, Betrag, Zahlungsreferenz, Termin etc. Der Vorteil der Auftragserfassung über QR-Code liegt in der sehr einfachen Handhabung sowie einer geringen Fehlerquote gegenüber einer manuellen Auftragserfassung.

    Wie funktioniert die Auftragserfassung mittels QR-Code?

    • Die Funktion der QR-Code basierten Auftragserfassung steht Ihnen in der SPARDA mobile Banking APP direkt im App-Hauptmenü (offener Bereich) zur Verfügung. Ebenso kann diese Funktion direkt in der Auftragserfassungsmaske (Mobile Banking - gesicherter Bereich) über das „QR-Code-Icon“ starten.

      Tippen Sie auf „QR Code scannen“ bzw. das Icon in der Auftragserfassungsmaske und halten Sie das mobile Endgerät mit der Kamera in Richtung QR-Code. Sobald der QR-Code erfasst ist, werden die im QR-Code enthaltenen Zahlungsdaten in der Auftragserfassungsmaske dargestellt. Kontrollieren Sie die Daten und zeichnen Sie den Auftrag wie gewohnt in Ihrer SPARDA-BANK App in der Unterschriftenmappe.

    Muss ich mich für die QR-Code-Auftragserfassung registrieren?

    • Beim erstmaligen Aufruf von „QR Code scannen“ aus dem offenen Bereich heraus ist lediglich einmalig eine Authentifizierung per Verfügernummer, Verfügername und PIN notwendig. Danach können Sie über registrierte mobile Endgeräte bequem Zahlungsaufträge mittels QR-Code scannen und direkt in die Unterschriftenmappe ins Mobile Banking übernehmen, wo Sie diese zu einem beliebigen späteren Zeitpunkt zeichnen können.

  • Kontaktformular

    Kontaktformular

    • Meine Anfrage: *

    • Anrede: *

    • Titel:

    • Vorname: *

    • Nachname: *

    • Straße, Nr.: *

    • PLZ: *

    • Ort: *

    • E-Mail: *

    • Telefon: *

    • Geburtsdatum:

    • Sicherheitsabfrage: * ?

      Captcha

Alle öffnen Alle schließen Seitenanfang